AGB2017-05-23T10:02:40+00:00

AGB SULIV

Die nachfolgenden ‚Allgemeinen Geschäftsbedingungen‘ (AGB) von SULIV bilden einen integrierenden Bestandteil des Vertrages zwischen Ihnen und uns.

1. Anmeldung/ Vertragsabschluss
Der Vertrag kommt mit dem Zeitpunkt der Überweisung der Kurskosten an SULIV zustande. Von diesem Zeitpunkt an werden die Rechte und Pflichten aus dem Vertrag (mitsamt den Pflichten, welche die AGB statuieren) wirksam.
Die Leistungen von SULIV ergeben sich aus der Leistungsbeschreibung im Internet und/oder aus den Reiseunterlagen. Sonderwünsche sind nur Vertragsbestandteil, wenn sie von SULIV schriftlich und vorbehaltlos bestätigt worden sind. Die Leistungen von SULIV beginnen ab dem ersten offiziellen Treffpunkt gemäss Kursprogramm.
Für die Anreise und das rechtzeitige Eintreffen ist der/die Teilnehmer/in selber verantwortlich.

2. Preise und Zahlungsbedingungen
Nach der definitiven Anmeldung durch die Gutschrift der Kurskosten auf dem Konto von SULIV bis zum angegebenen Zeitpunkt erhalten die Teilnehmer/innen von SULIV eine schriftliche Bestätigung.
Die Kurspreise für die Camps können die Kursteilnehmer der Website von SULIV entnehmen oder werden ihnen direkt im Angebot per Mail schriftlich mitgeteilt. Die Preise für die Camps verstehen sich, wenn nichts anderes bei der Ausschreibung erwähnt ist, pro Person in Schweizer Franken. Es sind die im Zeitpunkt der Buchung massgeblichen Preise gültig.

3. Annullationsbedingungen
3.1 Annullation durch Teilnehmer/in
Annulliert der Kursteilnehmereilnehmer nach der definitiven Anmeldung seine Teilnahme an einem Kurs und stellt im Zeitpunkt seiner Annullation keine Ersatzperson, so werden ihm die bereits bezahlten Kurskosten nicht zurückerstattet.

3.2 Annulierung durch SULIV
Die Mindestanzahl für einen Kurs beträgt grundsätzlich zehn Personen. Wird die Mindestanzahl nicht erreicht, steht es im Ermessen von SULIV, den Kurs durchzuführen oder ihn abzusagen. Im Fall einer Absage wird den Kursteilnehmern das gesamte einbezahlte Kursgeld zurückerstattet. Allfällige weitere Unkosten, die den Teilnehmern durch die Absage entstehen, werden von SULIV nicht übernommen.
SULIV behält sich zudem vor, Kurse auch aufgrund von schlechten Wetter- und Naturverhältnisse, behördlicher Massnahmen, höherer Gewalt oder aus Sicherheitsgründen etc. abzusagen. Auch diesem Fall wird den Kursteilnehmern das gesamte einbezahlte Kursgeld zurückerstattet. Allfällige weitere Unkosten, die den Kursteilnehmern durch die Absage entstehen, werden von der SULIV nicht übernommen.

4. Programmänderung und Abbrechung der Kurse
SULIV behält sich ausdrücklich das Recht vor, Prospektangaben, Leistungsbeschreibungen, Preise in den Prospekten und auf der Preisliste vor der Buchung zu ändern.
SULIV behält sich vor, den Kurs jederzeit abzuändern oder abzubrechen, insbesondere bei Annullierungsgründen gemäss Ziff. 3 vorstehend. Bei Programmänderungen vor Kursbeginn werden die Kursteilnehmer sofort über die Änderungen informiert.
Bei Programmänderung oder Abbrechung eines bereits begonnenen Kurses erfolgt keine Rückerstattung des bezahlten Kurspreises. Bei Programmänderungen werden die Teilnehmer so schnell wie möglich über die Änderungen informiert.
SULIV behält sich auch im Interesse der Kursteilnehmervor, Programme oder einzelne vereinbarte Leistungen (z. B. Unterkunft, Transportart, Transportmittel-Typ, Aktivitäten) zu ändern, wenn unvorhergesehene Umstände es erfordern.

5. Vorzeitige Rückreise
Bricht ein Kursteilnehmer den Kurs vorzeitig ab, so werden ihm die nicht bezogenen Leistungen nicht rückvergütet. Die zusätzlichen Reisekosten gehen zu Lasten des Kursteilnehmers

6. Versicherungen
Es ist ausdrücklich Sache der Kursteilnehmer/innen, sich für die Deckung aller auftretenden Risiken zu versichern und zu überprüfen, ob die Deckung weltweit gewährleistet wird. Der Abschluss einer Annullierungskosten- und Assistance-Versicherung wird daher jedem Teilnehmer im eigenen Interesse dringend empfohlen. Die Teilnehmer/innen verpflichten sich, vor der Durchführung des Kurses ihre persönlichen Diebstahl-, Unfall-, Kranken- und sonstigen Versicherungen zu prüfen. Bitte achten Sie auf Deckung im nahen Ausland. Die Teilnahme an jedem Kurs erfolgt grundsätzlich auf eigene Verantwortung und eigenes Risiko.

7. Haftung
7.1 Genereller Haftungsausschluss für leichte und mittlere Fahrlässigkeit sowie Hilfspersonen
SULIV haftet ausschliesslich für Grobfahrlässigkeit und Verschulden. Die Haftung für leichte sowie mittlere Fahrlässigkeit wird hiermit ausdrücklich ausgeschlossen. Für Hilfspersonen wird keine Haftung übernommen.
7.2. Selbst- und Drittverschulden sowie behördliche Anordnung und Höhere Gewalt
SULIV haftet gegenüber dem/der Teilnehmer/in insbesondere dann nicht, wenn die Nichterfüllung oder die nicht gehörige Erfüllung des Vertrages zurückzuführen ist:
a) auf Versäumnisse des Teilnehmers / der Teilnehmerin (Selbstverschulden),
b) auf unvorhersehbare oder nicht abwendbare Versäumnisse eines Dritten, der an der Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistungen nicht beteiligt ist, (Drittverschulden)
c) auf höhere Gewalt, behördliche Anordnungen oder auf ein Ereignis, welches SULIV oder ein Dienstleistungsträger trotz aller gebotenen Sorgfalt nicht vorhersehen oder abwenden kann.

7.3 Keine Haftung für andere Leistungsträger, Transportschäden oder Diebstahl
Andere Leistungsträger wie Hotels, Bergbahnen sowie weitere Transportleistungserbringer haften im Rahmen der geltenden gesetzlichen Vorschriften und internationaler Abkommen für die Erbringung ihrer Leistung in eigener Verantwortung direkt gegenüber der Kursteilnehmer/innen. Eine Haftung seitens SULIV ist ausgeschlossen.
SULIV haftet insbesondere nicht für auf Transporten von Drittunternehmen (Bergbahn, Zug, Bussen usw.) entstandene Schäden an Fahrrädern und anderem persönlichen Material der Kursteilnehmer, ebenso wenig bei Diebstahl des Fahrrads oder des persönlichen Materials.
Die Teilnehmer/innen sind verpflichtet, ihr Fahrrad/Bike selbst zu versichern. SULIV empfiehlt den Abschluss einer Reisegepäckversicherung und eine Versicherung für Ihr Fahrrad.

7.4 Selbstverantwortung der Teilnehmer/-innen
Mountainbiking ist mit einem erhöhten Unfallrisiko verbunden (z.B. Sturzgefahr). Es wird deshalb von jedem Kursteilnehmer ein erhebliches Mass an Eigenverantwortung und Umsichtigkeit vorausgesetzt. Kursteilnehmer/innen nehmen auf eigenes Risiko an den jeweiligen Kursen teil.
Die Kursteilnehmern sind dafür besorgt, dass sie die notwendige physische und psychische Grundkonstitution mitbringen, die für den entsprechenden Kurs vorausgesetzt wird. Es gelten hierfür die Voraussetzungen, welche die SULIV in ihren Angeboten vorab bekannt gibt.
An allen Bike Touren ist das Tragen eines geprüften Bikehelms und von Bikehandschuhen obligatorisch. Das Tragen von zweckmässiger, guter Bikebekleidung wird unbedingt empfohlen. Die Teilnehmer tragen für die Beschaffung des erforderlichen Materials selbst Sorge.
Bikes können durch den Gebrauch oder durch den Transport stark abgenutzt werden. Materialschäden können somit sehr kurzfristig entstehen. Die SULIV haftet nicht für Personen- und Sachschäden die auf mangelhafte Bikes zurückzuführen sind.
Die Teilnehmer/Teilnehmerinnen sind für die Einhaltung der jeweiligen landesüblichen Strassenverkehrsvorschriften selbst verantwortlich, auch bei Unternehmungen in der Gruppe.

8Bildmaterial
Bildmaterial, das auf Reisen oder an Kursen durch SULIV-Mitarbeiter oder durch Kursteilnehmer entstanden ist und an SULIV eingesandt wurde, kann in jeder Form und mit jedem Medium veröffentlicht werden. Auf dem Bildmaterial können Personen erkennbar sein. Die Teilnehmerin erklärt sich damit entschädigungslos einverstanden.

9. Beanstandungen, Reklamationen
Sollte ein Kursteilnehmer während des Kurses Anlass zu Beanstandungen haben, so hat er diese unverzüglich dem/der Kursleiter/in bzw. der SULIV bekannt zu geben und unentgeltliche Abhilfe zu verlangen. Die SULIV wird sich bemühen, die Mängel möglichst sofort an Ort und Stelle zu beheben, sofern dies im Einzelfall möglich ist. Berechtigte Ersatzansprüche sind spätestens 10 Tage nach der Rückkehr vom Kurs schriftlich an SULIV zu senden.

10. Gerichtsstand
Im Verhältnis zwischen den Teilnehmern und SULIV findet ausschliesslich schweizerisches Recht Anwendung. Gerichtsstand ist Zürich